New Working Human

eMAGNETIX – Leads this way.

Unser neuer Podcast liefert spannende Einblicke in die Welt von New Work und Geschlechtergerechtigkeit.

Insights und Erfahrungen aus erster Hand

Der New Working Human Podcast vom Pionier eMAGNETIX und dem Botschafter für #30sindgenug Klaus Hochreiter. Klaus beleuchtet mit spannenden Interviewpartnern Themen rund um New Work und Geschlechtergerechtigkeit. Mit einem Ziel: Die Arbeitswelt von morgen heute auf den Weg bringen.

 

Gleich notieren: Die nächste Podcast-Folge zum Thema  „Der 5-Stunden-Tag – Best Practice aus Deutschland“ erscheint am 8. Juni. 

Folge 2 – Geschlechtergerechtigkeit und Gleichberechtigung – Wie ist der Status quo?

 

In der zweiten New Working Human Podcast-Folge unterhält sich Klaus Hochreiter mit Unternehmerin und Zweifach-Mutter Stefanie Schauer. Gemeinsam widmen sie sich den Themen der Geschlechtergerechtigkeit und Gleichberechtigung – Wie ist der Status quo? Welche Hürden bestehen noch? Welche Initiativen gibt es? Wie sieht es mit dem Gender Pay Gap aus? Diese und viele weiteren Fragen werden hier andiskutiert.

 

 

Folge 1 – Wie verändert #30sindgenug das private Leben? 

 

Für die erste New Working Human Podcast-Folge unterhält sich Klaus Hochreiter mit den beiden eMAGNETEN Stefan Mitmansgruber und Carina Hammer. Zusammen gewähren sie in dieser Folge einen Einblick in ihre persönlichen Erfahrungen mit der 30-Stunden-Woche bei Vollzeitgehalt (#30sindgenug). Sie schildern, wie sich ihr Privatleben durch #30sindgenug in den letzten Jahren verändert hat und plaudern aus dem privaten Nähkästchen.

 

Hast du selbst zu New Work, neuen Arbeitsmodellen und Geschlechtergerechtigkeit etwas zu sagen? Wir suchen für unseren Podcast immer nach interessanten Gesprächspartnern – schreib uns einfach unter 30sindgenug@emagnetix.at

#30sindgenug

Als eMAGNETIX am 01.10.2018 die 30-Stunden-Woche bei Vollzeit-Gehalt einführte, war der Startschuss für ein breit gefächertes Engagement für Verbesserungen am Arbeitsplatz gefallen. Der Hashtag steht seither als Kernaussage für unsere Forderungen, für eine Vielzahl an Themen und eine klare Vision:

„Unsere Kinder sollen in 20 Jahren eine bessere und gerechtere Arbeitswelt vorfinden.“